Peter van de Voort vom »Käseleckerland«,

Genuss- und Aromagarantie beim »Käseleckerland Wolfenbüttel«

Am Kälberanger 17 findet seit über zehn Jahren jeden Freitag ab Mittag ein Käsehofverkauf statt. Mittwochs und samstags bieten Peter van de Voort und die Mannschaft von »Käseleckerland Wolfenbüttel« das reichhaltige Käseangebot auch auf dem Markt an. Deutsch mit holländischer Melodie Peter van de Voort ist ein energischer Mensch. Er wirkt zielstrebig, nicht verbissen. Er zeigt sich überzeugt von dem, was er tut. Jedoch ist … Genuss- und Aromagarantie beim »Käseleckerland Wolfenbüttel« weiterlesen

Wohin an Silvester in Wolfenbüttel?

Der Wahnsinnssommer wurde abrupt beendet und das Jahresende rast schon wieder mit großem Tempo auf uns zu. Grund genug, um meinen Silvester-Beitrag erneut hervor zu kramen und zu schauen, was sich dieses Jahr so an Silvester in Wolfenbüttel machen lässt. Die letzten Jahre habe ich Silvester entweder außerhalb Wolfenbüttels verbracht oder gemütlich zuhause beim Spieleabend das neue Jahr begrüßt. Aber was gibt es in der … Wohin an Silvester in Wolfenbüttel? weiterlesen

Olaf Opitz vom »Brillenstudio Lehmann«.

»Brillenstudio Lehmann« – ein mutiger Blick in die Zukunft

Fachgeschäfte gibt es in Wolfenbüttel nicht nur in der Innenstadt. Auf der Lindener Straße finde ich zum Beispiel eine ganze Reihe von attraktiven Fachgeschäften, die nicht nur für den Durchgangsverkehr, sondern auch für die Anwohner wichtig sind. Das »Brillenstudio Lehmann« ist so eins. Ich treffe Olaf Opitz in seinem Geschäft, das der Augenoptiker als Familienbetrieb 2017 von seinem Onkel übernommen hat. Opitz trägt eine modische, … »Brillenstudio Lehmann« – ein mutiger Blick in die Zukunft weiterlesen

Vier Tage mit dem Lastenfahrrad in Wolfenbüttel – ein Selbstversuch

Schon seit geraumer Zeit habe ich den Eindruck, dass die »Artenvielfalt« beim Fahrrad immer größer wird. Vielleicht liegt es nur daran, dass ich seit der Anschaffung meines Pedelecs, selbst wieder kräftig in die Pedalen trete. Auf meinen Fahrten begegne ich »freakigen« Liegefahrrädern, Rädern mit verschiedensten Anhängern und selbstverständlich auch – Lastenrädern. Deshalb war die Frage, ob ich vier Tage den Selbsttest mit einem Lastenrad machen … Vier Tage mit dem Lastenfahrrad in Wolfenbüttel – ein Selbstversuch weiterlesen

Hakan Celik von »Bizanzer Delicata«.

»Bizanzer Delicata« –sympathisch, türkisch, lecker!

Ilknur und Hakan Celik bieten in ihrem Geschäft »Bizanzer Delicata« seit vier Jahren auf der Langen Herzogstraße 32 türkische Spezialitäten an. Von Fleisch, Käse über Gemüse, selbst gemachte Dips und Mezze gibt es bei den beiden Geschäftsinhabern eine Fülle von leckeren Sachen. Italienische Feinkost, das klingt schon fast normal. In meiner Kindheit war Pizza noch ein Fremdwort. Heute würde ein Kind kaum ahnen, dass sie … »Bizanzer Delicata« –sympathisch, türkisch, lecker! weiterlesen

Rampe am Trashpark

5 alternative Orte in Wolfenbüttel, die auch Lessing gefallen hätten

Wolfenbüttel verbindet der gemeine Besucher vor allem mit Fachwerkhäusern, einem Schloss und dem großen Literaten Lessing. Ich hingegen bin ein großer Fan davon, hinter die offensichtlichen Sehenswürdigkeiten zu schauen und habe mich deswegen in Wolfenbüttel auf die Suche nach alternativen Orten gemacht. Herausgekommen ist eine bunte Sammlung von Plätzen, geschaffen von inspirierten Menschen, die meist die Idee hatten, sie könnten für Wolfenbüttel das ein oder … 5 alternative Orte in Wolfenbüttel, die auch Lessing gefallen hätten weiterlesen

Portraitbild Sabine Umunna

»Kaffeezeit« – ein Begegnungsort – nicht nur für „Alternative“

Das »Kaffeezeit« ist ein besonderes Café auf der Okerstraße. Verwöhnt werden dort nicht nur Freunde des veganen Essens. Die Qualität der Zutaten aus organischem Anbau ist die Grundlage. Vegan wird normal »Kaffeezeit« ist ein Café, wie ich es aus meiner Studienzeit in Göttingen kenne. Das erste Mal habe ich dort an einem heißen Sommertag eine Apfelschorle getrunken. Draußen sitze ich in Sabine Umunnas Einkehr »ganz … »Kaffeezeit« – ein Begegnungsort – nicht nur für „Alternative“ weiterlesen

Christine Musch von Wollrausch.

»Wollrausch« – wollig warm

Christine Musch hat seit ein paar Monaten das Handarbeitsgeschäft »Wollrausch« am Kornmarkt in Wolfenbüttel übernommen. Damit ist Handarbeitsfreunden aus der Region eine kreative Anlaufstelle erhalten geblieben. Beim Gang über den Kornmarkt ist mir das Woll-Schaf vor dem Haus mit der Nummer 8 schon öfter aufgefallen. Inzwischen hat es ein paar Jahre auf den Buckel, seine Schnauze ist ein bisschen grau geworden. Aber es hält die … »Wollrausch« – wollig warm weiterlesen

Die Stars hinter den stars@ndr2

Die vierte Ausgabe der stars@ndr2 liegt hinter uns. Rund 36.000 begeisterte Zuschauer haben schöne Stunden auf dem Ostfaliagelände verbracht und die Musik genossen. Aber wer steckt eigentlich dahinter? Wer macht eine solche Großveranstaltung überhaupt möglich? Wir haben mal einen Blick hinter die Kulissen gewagt und einige Gesichter, die sonst nur im Verborgenen bleiben, vor die Kamera ins Rampenlicht geholt. Es ist nur ein kleiner Teil, … Die Stars hinter den stars@ndr2 weiterlesen

Emilia Rätscher von Schaft und Leisten, Schusterei Janke.

Die Adresse für Schuhliebhaber – »Schaft & Leisten«

Emilia Rätscher ist eine lustige Frau und hat eine Vorliebe für schöne Schuhe. Sie ist Meisterin im Schuhmacher-Handwerk. Am 2. Januar 2019 übernahm sie den Betrieb der Schuhmacherei Janke in der Wolfenbütteler Innenstadt. Heute bin ich mit ihr verabredet und neugierig darauf zu erfahren, wie sie sich in ihrem Traumberuf verwirklichen konnte … Fröhlich und gut gelaunt Als ich das Eckgeschäft neben der St. Trinitatiskirche … Die Adresse für Schuhliebhaber – »Schaft & Leisten« weiterlesen