Herzchenbrille vor dem Schloss

Wir lösen ein rätselhaftes Phänomen in Wolfenbüttel – Das Rätselspiel YouEscape

„Ein Hauch von Rache“, das ist der Titel eines neuen Outdoor Escape Spiels aus der Reihe YouEscape. Ein Rätsel rund um Casanova, den Frauenheld, Schriftsteller und Abenteurer, der auch ein paar Tage hier in Wolfenbüttel verbracht hat. Ab sofort bekommt ihr das in der Tourist-Info. Wir hatten die Gelegenheit, das Escape-Spiel vorab zu testen und wollen euch hier ein bisschen darüber berichten. Bei unserer Proberunde hat uns außerdem die Autorin des Rätselspiel, Nadine Herholt, begleitet. Wenn euch auch genauso wie uns interessiert, wie so ein Rätsel entsteht, dann lest auf jeden Fall weiter.

Diesen Fall wollen wir lösen:

Es ist der nackte Wahnsinn … im wahrsten Sinne des Wortes. Ein kurioses Phänomen sucht derzeit Wolfenbüttel heim. Immer wieder werden halbnackte Menschen gesichtet, die sich wie in Trance durch die Innenstadt bewegen. Völlig von Sinnen liebkosen sie alles, was sie umgibt. Kurze Zeit später jedoch ist der Liebeszauber vorbei und die betroffenen Personen können sich an nichts mehr erinnern – was möglicherweise auch besser so ist.

Euer Freund Max ist diesen Geschehnissen auf der Spur. Er ist auf etwas gestoßen. Etwas Tiefgreifendes. Doch seitdem auch er dem kuriosen Liebeswahn verfiel, ist er von der Bildfläche verschwunden … Einen solch mysteriösen Fall lasst ihr euch natürlich nicht entgehen und begebt euch auf dem direktesten Weg nach Wolfenbüttel, um euch diesen brenzligen Liebesangelegenheiten zu widmen. Aber Achtung: Behaltet einen klaren Kopf! Dieses Rätselabenteuer könnte euch um den Verstand bringen!

YouESCAPE Wolfenbüttel – Ein Hauch von Rache – ein mitreißendes Outdoor Spielerlebnis. Rätselt, kombiniert und entdeckt die heimliche Kulturhauptstadt Niedersachsens auf faszinierende Weise! Empfohlen für Einsteiger.

younit GmbH & Co. KG

Zu fünft machen wir uns ausgestattet mit dem Rätselset auf die Spur. Los geht’s!

Ein Spiel für Rätselfans

Von Bloggerin Stephanie

Ich spiele viel, vorwiegend im heimischen Wohnzimmer. 2017 bekam die Reihe „Exit – Das Spiel“ die begehrte Auszeichnung „Kennerspiel des Jahres“. Spätestens dann war klar, dass auch diese Rätselabenteuer in unsere Spielerunden einziehen. Eine Weile ist es inzwischen her, dass ich mich auf diese Weise aus einem verschlossenen Raum befreien musste.

Rätselgruppe steht am Lessingtheater und schaut auf die Rätselunterlagen von YouEscape
Wie könnte es hier weitergehen? Nadine (links), die Autorin des YouEscapes schaut uns ganz genau zu. © Stephanie Angel

Nun wird also Wolfenbüttel zu einem riesengroßen Escape-Raum. Wenn ich die Brettspielvariante mit einem richtigen Escape-Raum vergleiche, dann hat die YouEscape-Version von beidem etwas. Vom Material und von der Art der Rätsel, kommt es der preisgekrönten Brettspielversion schon sehr nah. Allerdings kommt hier noch der Aspekt hinzu, dass wir uns im öffentlichen Raum bewegen. Und dadurch ist das Erlebnis ganz anders, als wenn man „nur“ zuhause das Material auf dem Tisch ausbreitet. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die Rätsel in Verbindung mit den besuchten Orten stehen. So wird der Blick auf Details gelenkt, die selbst für Ortskundige oft unentdeckt waren. Eine schöne Möglichkeit, Wolfenbüttel zu erkunden. Und ganz nebenbei sind wir draußen unterwegs, bekommen frische Luft und Bewegung.

Was mir auch sehr gefällt: Beim YouEscape in Wolfenbüttel gibt es keinen Zeitdruck. Zwischendurch gibt es jederzeit die Möglichkeit, das Rätseln zu unterbrechen und eine großzügige Pause einzulegen. Wir haben – ohne Pause – circa 2,5 bis 3 Stunden gebraucht. Das ist genau die richtige Länge für einen entspannten Nachmittag mit Familie oder Freunden. Natürlich hängt die Länge auch von eurem Rätselgeschick ab. Geübte Spieler werden einige Rätsel sicher schnell entlarven, zumal das Spiel als Einsteigerspiel konzipiert wurde. Wir haben uns in unserer Gruppe gut ergänzt und uns dennoch an einer Station auch ganz schön auf den Holzweg begeben. Mein Tipp: Traut euch die Hilfekarten zu benutzen. Der erste Hinweis verrät noch nicht viel, trotzdem besinnt man sich dadurch noch mal auf die Aufgabenstellung und schlägt neue Denkwege ein.

Mein Fazit:

Ich hatte einen unterhaltsamen Nachmittag, habe viel Neues entdeckt, hatte Spaß am Rätseln und würde es jederzeit wieder tun. Schade, dass ich des Rätsels Lösung bereits kenne.

Drei Personen der Rätselgruppe schaut auf das Heft und die Karte von YouEscape.
Die Karte zeigt uns den Weg von Station zu Station. © Nicole Lüdicke

Wie entsteht eigentlich ein Outdoor-Escape-Spiel?

Das Abenteuer wurde von Nadine Herholt entwickelt. Sie hat bereits im vergangenen Jahr das YouDiscover Wolfenbüttel herausgebracht (auch das hat Stephanie schon getestet und hier darüber berichtet) und ist daher schon etwas Wolfenbüttel-erfahren. In ihrem Repertoire hat sie außerdem schon YouEscape Spiele in mehreren Städten in Harz.

Wie Nadine auf die Idee kam, auch eine Rätselführung durch Wolfenbüttel zu entwickeln, wollten wir dann natürlich wissen:

„Die Idee entstand 2017 im Gespräch mit einem Hotel, welches viele Hochzeiten ausrichtet und etwas brauchte, was gelangweilte Gäste für 1-2 Stunden auf dem Gelände beschäftigt. Ich habe mir dann gedacht, dass ein Outdoor Escapegame da genau das richtige wäre. Leider kam es nie zur Erstellung, da wir mit Veranstaltungen einfach genug zu tun hatten. Dann kam 2020 die Pandemie und unser Kerngeschäft kam zum Erliegen und wir holten diese Idee wieder aus der Schublade. Nach Rücksprache mit Touristikern und im Freundes- und Bekanntenkreis waren wir uns sicher, dass es erfolgreich werden könnte und legten los.“

Was ist das Besondere an einem Outdoor-Escape-Spiel?

„Unser Anspruch:

  • ein analoges Spiel, da man beruflich und auch mittlerweile privat viel digital unterwegs ist,
  • immer im Bezug zum Ort und nicht einfach eine übergestülpte Geschichte
  • zu jeder Zeit durchführbar: unabhängig von Öffnungszeiten, Jahreszeiten, Uhrzeit
  • unabhängig und eigenständig spielbar: ohne Personal, selbsterklärend, bei Schwierigkeiten durch Tippkarten unterstützend

Was hat dich an Wolfenbüttel interessiert?

„Ehrlich: ich habe Wolfenbüttel früher gar nicht so wahrgenommen. Dann hatte ich 2021 durch das Discover die Chance in die Geschichte einzutauchen und war begeistert: die Welfen, Herzog Julius und August, Schottelius, Lessing, Casanova, Wilhelm Busch, Schloss, Fachwerk, beeindruckende Kirchen und eine erstaunliche Bibliothek – Ich war mehr als positiv überrascht und hatte schon mit dem Discover richtig Lust auf Wolfenbüttel.“

Was hat dich zu einem Rätselspiel über Casanova inspiriert?

„Lessing und die Welfen sind ja sehr präsent in Wolfenbüttel. Ich wollte ein Thema, was nicht so bekannt ist und ich wollte mal ein anderes Thema als nur Mord, Weltuntergang, Flüche und dunkle Geschichte. Ein Escapegame über „verschmähte Liebe“ fand ich da mal eine schöne Abwechslung.“

Wie gehst du durch die Stadt um passende Rätselorte zu finden?

„Ich bereite dies erstmal am Schreibtisch vor, indem ich sehenswerte Orte zusammenstelle und schaue, wo sie sich auch in der Stadt befinden und wie sie zusammenpassen, so dass ein schöner „Stadtspaziergang“ entsteht.

Dann nehme ich mir einen Tag Zeit und gehe erstmal nur drauflos. Ich habe nach einiger Zeit gemerkt, dass es wichtig ist, sich Zeit zu nehmen, innezuhalten und Orte auf sich wirken zu lassen. Das bedeutet: Ich saß schon echt lange auf vielen Bänken in Wolfenbüttel! ?

Danke Nadine!

Rätselgruppe mit Rätselheft und Herzchenbrillen
Haben wir den Durchblick behalten und kommen dem Phänomen auf die Spur? © Stephanie Angel

Wenn ihr zwischendurch eine Pause braucht, auch mal etwas auf einer Parkbank verweilen oder euch stärken möchtet, ist eine Pause problemlos möglich. Entlang der Rätselstationen findet ihr zahlreiche Gelegenheiten und kommt immer wieder an Cafés und Restaurants vorbei.

YouEscape und YouDiscover in Wolfenbüttel

Von Bloggerin Nicole

Nachdem wir schon seit zwei Jahren das beliebte YouDiscover in der Tourist-Info verkaufen, gibt es nun endlich auch das YouEscape für Wolfenbüttel. Das YouDiscover ist eine Stadtführung mit leichtem Rätselspaß. Auf der Tour gibt es viel Wissenswertes über die Lessingstadt Wolfenbüttel zu entdecken, alles auf eigene Faust und im eigenen Rhythmus.

YouEscape Wolfenbüttel ist hingegen eine fiktive Entdeckungsreise durch die Stadt, in dem viel aufwendigere Rätsel und Aufgaben in der Gruppe gelöst werden müssen. Das Spiel eignet sich für eine Gruppengröße von 2 bis 8 Teilnehmern. Bei einer größeren Gruppe kann das Spiel trotzdem zeitgleich durchgeführt werden. Man benötigt nur ein weiteres Rätselset. Der Startpunkt für das erste Rätsel ist gesetzt, aber die Reihenfolge für die anschließenden 5 Rätselstandorte können frei gewählt werden, daher können bis zu 4 Gruppen das Spiel gleichzeitig spielen.

Mir haben die unterschiedlichen Rätselkonzepte an den Stadtorten gut gefallen, da sie auf die Gegebenheiten und Details vor Ort eingehen und auch kein Vorwissen über Wolfenbüttel nötig ist. Durch die Verbindungswege zu den Orten sieht man eine Menge von Wolfenbüttel und kann zwischendurch an schönen Plätzen einkehren oder pausieren, so können Touristen spielerisch die Stadt kennenlernen. Aber auch für mich als Einheimische war der Rundgang ein Vergnügen, da der Rätselspaß im Vordergrund steht. Tatsächlich muss man erst einmal die Denke der Rätsel durchschauen, einige waren für mich als Laie schon etwas kniffelig. Aber in der Gruppe haben wir uns da gut ergänzt und viel Spaß gehabt.

Herzchenbrille vor dem Schloss
© Stephanie Angel

So rätselt ihr mit

Möchtet ihr jetzt Max helfen, das Rätsel rund um Casanova und die liebestollen Wolfenbütteler zu lösen?

Das Rätselset bekommt ihr zum Beispiel in der

Wolfenbütteler Tourist-Info
Löwenstraße 1
38300 Wolfenbüttel
Telefon +49 5331 86-280
touristinfo​@wolfenbuettel.de

Preis: 49,95 €
für 2 – 8 Personen, geeignet ab 12 Jahren
Länge: ca. 5 km, Dauer: ca. 3 Stunden
Das Spiel ist unabhängig von Tages-, Jahres- und Öffnungszeiten.
Instagram und Webseite

2 Gedanken zu “Wir lösen ein rätselhaftes Phänomen in Wolfenbüttel – Das Rätselspiel YouEscape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert