Wohin an Silvester in Wolfenbüttel?

Der Wahnsinnssommer wurde abrupt beendet und das Jahresende rast schon wieder mit großem Tempo auf uns zu. Grund genug, um meinen Silvester-Beitrag erneut hervor zu kramen und zu schauen, was sich dieses Jahr so an Silvester in Wolfenbüttel machen lässt.

Die letzten Jahre habe ich Silvester entweder außerhalb Wolfenbüttels verbracht oder gemütlich zuhause beim Spieleabend das neue Jahr begrüßt. Aber was gibt es in der Lessingstadt sonst noch für Möglichkeiten, um den Jahreswechsel zu begehen? Ich habe mich auch dieses Jahr wieder umgeschaut:

EDIT: Achtung, der Beitrag ist noch in Überarbeitung. Was 2019 sonst noch los ist, recherchiere ich gerade für euch. Der Beitrag wird spätestens am 20. Oktober ein Update erhalten. Also, schaut einfach noch mal vorbei.

Der Klassiker: Silvester im Lessingtheater

Lessingtheater abends
Das Lessingtheater ist abends besonders schön ©Christian Bierwagen, Stadt Wolfenbüttel

Wer Silvester im Lessingtheater feiern will, muss sich definitiv frühzeitiger entscheiden. Theoretisch feiert ihr hier bereits ab 29 Euro und könnt euch über »LaLeLu – die ultimative A-Capella-Sensation« freuen. Praktisch gibt es während meiner Recherche nur noch genau eine einzige Karte für die Nachmittags-Veranstaltung zu kaufen. Für die 20 Uhr Vorstellung ist es bereits zu spät. Ich habe gehört, dass es sogar schon eine Warteliste gibt. Da hilft nur eins: Nächstes Jahr früher dran sein.

Silvestermenü im Ratskeller

Die Betreiber vom KOMM legen dieses Jahr eine kleine Pause ein. Nach der Übernahme des KOMM Beachclubs und der Neueröffnung des Ratskellers (23. Oktober 2019) ist das nur allzu gut zu verstehen. Als Ausgleich gibt es im Ratskeller ein 5-Gänge-Menü. Mehr konnte ich dazu noch nicht in Erfahrung bringen, aber die Weihnachtsmenüs auf der nagelneuen Webseite des Ratskellers klingen doch schon mal vielversprechend, oder was meint ihr? Wer also mal was Neues ausprobieren will, ist hier richtig.

Parkhotel Altes Kaffeehaus

Das Parkhotel wäre die perfekte Ergänzung zum Theater-Besuch – wenn man denn noch Karten bekommen hat. Hier geht es ab 19 Uhr los, oder eben später, wenn ihr Theaterkarten ergattert habt. Das exklusive Kalt-Warme-Buffet könnt ihr euch für 119 Euro schmecken lassen. Geboten wird neben dem Essen ein Alles-Inklusive-Paket: Live-Musik und DJ auf zwei Tanzflächen, Mitternachtsschmankerl und sämtliche Getränke sind ebenfalls inklusive. Beeilt euch, es gibt nur noch wenige Restkarten.

KuBa Kulturhalle – Party bis in die Morgenstunden

In der KuBa-Halle wird schon seit vielen Jahren Silvester gefeiert. Für 42 Euro gibt es hier ab 20 Uhr ein kaltes Buffet.  Im Anschluss ab ca. 22 Uhr sorgt DJ Stefan dann mit Rock-, Pop- und Discomusik für die richtige Stimmung, um ins neue Jahr zu tanzen. Im Gegensatz zum Parkhotel sind hier Getränke nicht inklusive. Für mich persönlich wäre das eine günstige Alternative. Wer lieber das Rundum-Sorglos-Paket haben will, ist hier vermutlich nicht so gut aufgehoben, muss bei anderen Angeboten dafür aber auch von vornherein tiefer in die Tasche greifen. Die Karten müsst ihr vorab kaufen, es gibt keine Abendkasse.

Qual der Wahl

Das sind nun also die großen Silvester-Angebote, die ich bei meiner Recherche gefunden habe. Sicherlich gibt es noch viele Möglichkeiten, z.B. in Restaurants im kleinen Kreis, ins neue Jahr zu feiern. Habt ihr schon euren Favoriten gefunden? Oder kennt ihr noch eine andere tolle Möglichkeit in Wolfenbüttel? Ich würde mich über Anregungen freuen, denn irgendwie kann ich mich wie jedes Jahr noch immer nicht entscheiden, wie ich den Jahresausklang begehen möchte.

Feuerwerk gucken – umsonst und draußen

Was bei mir Silvester eigentlich nie fehlen darf, ist das Feuerwerk kurz nach Mitternacht. Böllern und selbst Raketen zünden war noch nie meins. Ich nutze lieber die Gelegenheit, mir das Feuerwerk der Nachbarn anzuschauen. An dieser Stelle mal ein Danke an alle, die jedes Jahr viel Geld ausgeben, um mich mit den Raketen zu erfreuen. Echt nett von euch 🙂 Nur das mit dem Aufräumen hinterher müsst ihr noch üben …

Stadtmarkt ©Achim Meurer

Aber mal im Ernst: In der Altstadt ist das mit dem Feuerwerk ja verboten. Aus gutem Grund. Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn eines der Fachwerkhäuser in Brand geraten würde. Trotzdem kann man – den richtigen Ausblick vorausgesetzt – auch in Wolfenbüttel ein tolles Schauspiel am Silvester-Himmel anschauen.

Wie auch immer ihr den Jahreswechsel begeht, wünsche ich euch schon jetzt einen tollen Abend. Und vielleicht berichtet ihr mir mal, wie es war. Mein Wunsch für die Zukunft: Ein richtiger Silvester-Ball, wo man um Mitternacht ganz klassisch mit einem Wiener Walzer das neue Jahr begrüßen kann.

3 Gedanken zu “Wohin an Silvester in Wolfenbüttel?

  1. Klasse Artikel, Danke dafür. Ich suche allerdings immer noch nach einem netten Restaurant mit Angebot aus der Karte und nicht mit „Zwangs-Silvester-Menue“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere