Krumme Straße in Wolfenbüttel

Sommerferien in Wolfenbüttel

von Nadine Lessenich (planethibbel.com)

Sommerferien in Wolfenbüttel? Warum eigentlich nicht? Gerade in Zeiten von Overtourism, Klimawandel und Flugscham wollen wir als Familie Deutschland in Zukunft noch öfters entdecken. Aber es müssen ja nicht immer nur die total bekannten Hotspots sein. Gerade weniger frequentierte Ecken sind ja auch mal spannend. Also auf nach Wolfenbüttel in Niedersachsen. Braunschweig und die Autostadt Wolfsburg sind unmittelbare Nachbarn, der wunderschöne Harz liegt vor der Tür und genug Angebote für Familien und Kinder gibt es auch.

Virtuelle Schnitzeljagd durch Wolfenbüttels Fachwerkidylle

Bei unserer Ankunft [Sommer 2019] stellen wir auf Anhieb fest, dass Wolfenbüttel extrem pittoresk ist. Und wundern uns dann als Nächstes, dass es immer noch so gemütlich, nahbar und entschleunigt zugeht. 600 Fachwerkhäuser sind nun wirklich ein Magnet und es ist ein Wunder, das noch keine Busladungen an Touristen durch die hübschen Gassen pilgern. Wir übernachten zwei Nächte in Privatzimmern eines der schönsten Fachwerkhäuser der Stadt, direkt gegenüber der Hauptkirche Beatae Mariae Virginis. Für längere Aufenthalte, bieten sich für Familien aber auch sehr gut eine der zahlreichen Ferienwohnungen oder -häuser an.

Krumme Straße in Wolfenbüttel
Fachwerk soweit das Auge reicht ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)

Während ich begeistert mit meiner Kamera durch die Fachwerkidylle der Krummen Straße und Harzstraße laufe, trotten meine 8 und 12 Jahre alten Söhne erst etwas gelangweilt hinter mir her. Das kennen wohl alle Eltern und wenn wir ehrlich sind, waren wir als Kinder auch nicht anders. Ich finde aber, dass auf Reisen für Groß und Klein etwas dabei sein muß. Ich verbringe ja auch unzählige Stunden auf Spielplätzen. Mit der Aussicht auf ein Eis und eine leckere Pizza im kinderfreundlichen Restaurant L`Oliveto, bekomme ich sie jedoch schnell wieder motiviert. Und zum Glück gehen über 900 Jahre Stadtgeschichte dann auch an Kindern nicht spurlos vorbei.

Antiquariat Wolfenbüttel
Die lesebegeisterten Jungs stöbern im Antiquariat ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)

Die Jungs staunen über das schmale Haus mit gerade mal 2,20 Meter Breite, die Krambuden und Klein Venedig und suchen geheime Gänge und Türen. Die Stadt hat nämlich in Zusammenarbeit mit 20 Kindern einen speziellen Kinderstadtführer entwickelt. Im dazu erhältlichen Stadtplan finden Kinder alle Sehenswürdigkeiten, Eisdielen und Spielplätze anhand von Symbolen. Familien mit älteren Kindern können sich zudem die Wolfenbüttel App herunterladen und eine virtuelle Schnitzeljagd mit vielen spannenden Stationen machen. Hat fast was von Pokémon GO.

Gruselei in der Welfengruft

Auch die Welfengruft in der Hauptkirche ist für Kinder spannend, aber auch ein bißchen gruselig zugleich. Hier wurden nämlich 29 herzögliche Mitglieder des Fürstentums Wolfenbüttel-Braunschweig bestattet. Man kann an den kunstvoll verzierten Sarkophagen vorbeispazieren und an den Größen erahnen, dass hier auch Kinder oder direkt zwei Personen bestattet wurden. In den XL Sarg des Fürsten von Wolfenbüttel-Braunschweig musste immerhin auch die immense Lockenperücke sowie der ausladende Samtmantel hineinpassen.

Hogwarts-Feeling in Wolfenbüttels Museumsmeile

Da die Innenstadt von Wolfenbüttel überschaubar ist und viele Museen in unmittelbarer Fußnähe liegen, machen wir auch direkt einen kulturellen Rundumschlag. Wir besuchen das Museum des Schloss Wolfenbüttel und die Jungs kommen dank des kindgerechten Audio-Guides auf ihre Kosten. Wir wandeln durch die originalen Privatgemächer des einstigen Herzogpaares und eine freundliche Museums-Mitarbeiterin zeigt den Kindern ein Geheimversteck im Schrank des Herzogs. Dort wurden einst Botschaften übermittelt, die nicht jeder lesen durfte. Zudem erfahren sie, was es mit einem Floh-Ei auf sich hat. Dieses steckten sich die feinen Herrschaften inklusive einem Tropfen Blut unter ihren edlen, parfümierten Zwirn. Das im Ei enthaltene Blut lockte die Flöhe an und sie wurden gefangen, statt sich am Wirt festzubeißen. Körperhygiene war zur damaligen Zeit ja eher nicht so angesagt.

Audioguide-Führung im Schloss Museum Wolfenbüttel
Im Schloss Museum gibt es eine kindgerechte Audioguide-Führung ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)

Auch die Herzog August Bibliothek ist mit etwas älteren Kindern eine spannende Location. Da meine Söhne sehr lesefreudig sind, staunen sie über die unzähligen historischen Bücher, die sich bis an die Decke türmen. Die Sammlung ist wirklich außergewöhnlich und wir fühlen uns ein bißchen wie in Harry Potters Schulbibliothek von Hogwarts. Der größte Schatz und Besuchermagnet, ist das 1983 in London für 32,5 Millionen DM ersteigerte Evangeliar Heinrichs des Löwen. Es ist eines der prächtigsten und kunsthistorisch wertvollsten Handschriften des Mittelalters.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Die Menge an Büchern begeistert sogar die Jungs. ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)

Anschließend besuchen wir noch das kostenfreie Bürger Museum, das fünf Jahrhunderte Stadtgeschichte zu einer modernen, interaktiven Sammlung zusammengetragen hat. Verschiedene Hör- und Aktivstationen lassen die Stadtgeschichte für Erwachsene und Kinder lebendig werden. Wir erfahren zum Beispiel, dass es um 1900 Fuhrkarren für die Fäkalien der Bewohner gab und können uns nach einer Riechprobe auch gut vorstellen, wie die Stadt gemüffelt haben muß. Außerdem lernen wir, dass die Stadt oft unter Hochwasser zu leiden hatte, einige Jahre die Nazi-Hochburgs Deutschlands war oder die sehr beliebten 50er-Jahre-Phonomöbel Kuba von hier kamen.

Sportliche Herausforderungen und Chillen im Beach Club

Natürlich gibt es nach all der Kultur auch nochmal Programm speziell für die Kids. Direkt am Allwetterbad Okeraue spielen wir eine Runde Erlebnisgolf, einem Mix aus Minigolf und normalen Golf.  Wer mag, kann sich aber auch an der einzigartigen Sportart Disc-Golf versuchen, die es wohl nur im Landkreis Wolfenbüttel gibt. Einer Mischung aus Golf und Frisbee. Eine der 2 Disc-Golf Anlagen steht direkt im Seeliger Park und das Equipment dafür kann man sich in der Tourist-Info ausleihen. Für meine zwei energiegeladenen Jungs bietet sich aber auch ein Besuch des neuen Generationenparks mit elf Outdoor-Fitnessgeräten an.  Wir statten zudem dem Spielplatz an der Wallstraße einen Besuch ab und meine Jungs hängen direkt im Kletterbaum und matschen an den Wasserspielgeräten herum. Zum Glück ist es sommerlich warm und die Klamotten trocknen schnell wieder.

Am Ende des Tages landen wir im 2019 neueröffneten KOMM Beach Club, stecken unsere Füße in den Sand, die Jungs essen Burger und ich genieße einen Sundowner. Ein ziemlich ereignisreicher Tag liegt hinter uns und ich würde mir nun noch sehr gerne das Nördliche Harzvorland anschauen. In Schöppenstedt gibt es nämlich das Till Eulenspiegel Museum und in Schladen eine exotische Schlangenfarm. Das Städtchen Hornburg scheint ähnlich pittoresk zu sein wie Wolfenbüttel und auch der UNESCO-Global-Geopark Kaiserpfalz Werla hört sich nach einem sagenumwobenen Ort an.

Komm Beach Club Wolfenbüttel
Chillen im Komm Beach Club ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)
Bar im Komm Beach Club Wolfenbüttel
Ausklang im Komm Beach Club ©Planethibbel.com (Nadine Lessenich)

Leider zwingt uns ein kleiner, privater Notfall zu einer etwas überstürzten Abreise und wir können uns all das nicht mehr anschauen. Aber unser Wolfenbüttel Kurztrip hat uns gezeigt, dass dies eine abwechslungsreiche Region ist, um eine schöne Familienreise in Deutschland zu machen. Spannend und entschleunigt zugleich. Wiederkommen ist für uns also Pflicht!

Über die Autorin: Nadine

Nadine bloggt normalerweise auf planethibbel.com. Reisen steckt ihr im Blut und so lässt sie sich auch mit Kindern nicht davon abbringen und hat 2012 sogar ihre Elternzeit reisend in Thailand verbracht. Zunehmend beschäftigt sie sich auf mit dem Thema Nachhaltigkeit und so stehen auch deutsche Reiseziele gern auf ihrem Programm. Im Sommer 2019 war sie daher mit ihren zwei Jungs auf dem Rückweg aus den Sommerferien auf Stipvisite in Wolfenbüttel.

Einen weiteren Beitrag über Nadines Besuch in Wolfenbüttel findet ihr auf ihrem Blog planethibbel.com: Geheimtipp für Fachwerkliebhaber

Ein Gedanke zu “Sommerferien in Wolfenbüttel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.