Traditionelles Bogenschießen in Wolfenbüttel – Robin Hoods erobern neue Außenanlage

„Ohne zu zielen, Ziele erreichen heißt auf die eigene Intuition zu vertrauen.“

Treffender könnte man das traditionelle Bogenschießen nicht beschreiben. Es ist dieser eine Moment – der Moment, in dem man den Pfeil auf die Pfeilauflage legt und unter dem Nockenpunkt nockt, den Bogen hebt und den Körper in Position bringt, die Sehne mit Zeige-, Mittel- und Ringfinger spannt, die Hand am Mundwinkel ankert, das Ziel fokussiert, den Schuss im richtigen Augenblick löst und nachhält, bis der Pfeil sein Ziel erreicht hat. Was für ein Gefühl!

Dass das intuitive Bogenschießen weit mehr als eine rein technische Sportart ist, wird einem schnell bewusst. Spätestens wenn man bemerkt, wie durch das Zusammenspiel von An- und Entspannung Körper und Geist wieder in Einklang kommen. Oder wenn man auf seine Intuition vertraut, um den rechten Moment des Lösens zu finden. Es macht im Nu den Kopf frei, aktiviert die Sinne und stärkt zudem noch die Rückenmuskulatur.

Traditionelles Bogenschießen ist eine Sportart, in die man sich schnell verliebt. Nicht zu vergessen ist dabei der riesige Spaßfaktor, der vor allem Kinder begeistert. Gut, dass man in Wolfenbüttel auf traditionelles Bogenschießen nicht verzichten muss und seit Kurzem sogar Mitten in der schönen Natur des ehemaligen Falkenheims in Groß Denkte die Pfeile ins Ziel bringen kann.

Das BSC in Wolfenbüttel als Erstes seiner Art in ganz Deutschland

Schon seit 2003 betreiben Gabriele und Axel Wiegmann das Bogenschießcenter für traditionelles Bogenschießen in Wolfenbüttel. Es war zum damaligen Zeitpunkt das Erste seiner Art in ganz Deutschland. Vorher waren die beiden im Ladengeschäft „Auf & Davon“ in der Wolfenbütteler Fußgängerzone als gefragter Ausrüster für Trekking- und Paddelbedarf sowie Anbieter von Abenteuerreisen zu finden.

Teil des Angebots war damals schon die Bogenausrüstung. Schnell stellten die beiden jedoch fest, dass Kunden den Sport zwar interessant fanden, aber die Möglichkeiten zum Bogenschießen schlichtweg fehlten. Zudem kam für die meisten der Eintritt in einem Verein nicht infrage. „So wurde die Idee geboren, eine Indoor-Bogenanlage für Groß und Klein anzubieten, die für jedermann zugänglich ist, man keine Mitgliedschaft eingehen oder sich vertraglich binden muss“, erzählt Gabi. Zum damaligen Zeitpunkt war dieses Konzept einmalig in Deutschland. Bis zum Frühjahr diesen Jahres befand sich das Bogenschießcenter in der Schweigerstraße.

Die Faszination für das traditionelle Bogenschießen

Schon in jungen Jahren wurde das Paar großer Fan des Bogenschießens. Damals galt die Leidenschaft noch den sogenannten Compoundbögen, die als moderne Ausführung des Bogens gelten. Diese wurden 1966 in den USA erfunden. Als Axel eines Tages einen Langbogen in die Hand bekam, war es allerdings um ihn und in Folge auch um Gabi geschehen.

Das traditionelle Bogenschießen bezieht sich dabei keineswegs auf eine Tradition, sondern grenzt sich durch die Pfeil- und Bogenart von anderen Varianten ab. Es ist die ursprünglichste Form des Bogenschießens, ohne technische Hilfsmittel, die Körper und Geist gleichermaßen anspricht. Um zu beginnen, bedarf es keiner langen Vorbereitungen, Bogen sowie Pfeile sind schnell zur Hand. Daher ist der Sport für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet. Häufig wird das traditionelle Bogenschießen auch als intuitives Bogenschießen bezeichnet, weil es sich auf die Rückbesinnung zu den Wurzeln bezieht.

Einmal wie Robin Hood fühlen: Bogenschießen für Gruppen, Kinder und Jugendliche

Neben Hobby- und Profibogenschützen begeistert das Bogenschießen vor allem als Erlebnis. Das Bogenschießcenter ist seit Jahren beliebte Anlaufstelle für Betriebsausflüge und Firmenveranstaltungen sowie für Kindergeburtstage.

Kinder erleben Spannung und Spaß zum Beispiel bei dem rasanten Teamspiel Archer Tag. Dabei kommen spezielle Bögen und extra gepolsterte Pfeile zum Einsatz. Für die nötige Sicherheit wird ein Gesichtsschutz aufgesetzt. Zwei Teams treten immer gegeneinander an. Ziel des Spiels ist es, die Teilnehmer des anderen Teams herauszuschießen oder alle vorgegebenen Ziele zu treffen. Das Spiel ist auch bei Erwachsenen sehr beliebt.

Auch die Kindergruppen sind sehr gefragt, da der Sport eine gute Möglichkeit bietet auf spielerische Art und Weise die Konzentration zu fördern und für Motivation zu sorgen. Die Kinder und Erwachsenen werden bei jeder Veranstaltung professionell betreut und angeleitet. Ebenso bietet das BSC regelmäßig Kurse für das Ferienprogramm an.

Das neue Außengelände für traditionelles Bogenschießen am ehemaligen Falkenheim

Nach 18 Jahren haben sich Gabi und Axel dazu entschieden dem Bogenschießcenter einen neuen Rahmen zu geben. Ab jetzt findet man das traditionelle Bogenschießen auf dem wunderschönen Freigelände im Landschaftsschutzgebiet Asse am ehemaligen Falkenheim in Groß Denkte.

Auf ganzen drei Ebenen ist mitten in der schönen Natur ausreichend Platz für Kindergeburtstage, Firmenveranstaltungen und Einzelschützen. Die Besucher erwarten unterschiedliche Ziele in Form von Scheiben und 3D-Zielen. Diese sind in verschiedenen Entfernungen aufgestellt und sorgen dafür, dass nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf ordentlich mitarbeiten muss. Teilweise sind die Ziele auch versteckt. Die Möglichkeiten werden fortlaufend ausgebaut, denn an Ideen mangelt es den beiden wahrlich nicht, was schon in der Halle bewundernswert war.

Das Außengelände überzeugt dabei mit einem traumhaften Ambiente, mitten in der Natur, wo man abseits des täglichen Trubels noch die Vögel zwitschern hört und zur Ruhe kommen kann. Ideen für Veranstaltungen und Turniere gibt es bereits eine Menge und auch die jährlich stattfindende internationale Bogen- und Messermacher Messe soll hoffentlich 2022 wieder zahlreiche Bogensportfans und Neugierige nach Wolfenbüttel ziehen.

So kann man mit dem traditionellen Bogenschießen starten

Wer Lust hat das traditionelle Bogenschießen einmal auszuprobieren oder für sich zu entdecken, ist bei Gabi und Axel im BSC genau richtig. Loslegen können Kinder ab acht Jahren. Eine Grenze nach oben gibt es nicht. „Jeder Anfänger erhält von uns eine professionelle Einführung in das traditionelle Bogenschießen. Es gibt einige Grundtechniken, die man beachten muss, jedoch hat man ‚den Bogen schnell raus‘, sodass jeder Treffer das Herz höherschlagen lässt“, weiß Gabi aus jahrelanger Erfahrung. „Leihausrüstung bieten wir natürlich an“, so die Betreiberin weiter.

Worauf also warten? Wandeln wir selbst einmal auf den Spuren von Robin Hood.

Termine können per E-Mail unter info@bsc-wf.de angefragt werden. Hier sind auch die telefonischen Kontaktdaten zu finden. Neuigkeiten gibt es regelmäßig auf der Internetseite www.bsc-wf.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.