Wolfenbüttel – die schönste Stadt Deutschlands?

Wir wären nie so vermessen, zu behaupten das Wolfenbüttel die schönste Stadt Deutschlands ist. Erstens sind Geschmäcker verschieden und zweitens ist es auch gar nicht wichtig, ob es die schönste, zweitschönste oder zehntschönste Stadt Deutschlands, Niedersachsens oder gar der Welt ist. Wichtig ist doch, dass sich die Menschen hier wohl fühlen, egal ob Einwohner oder Touristen.

Warum also dann diese Frage als Titel? Thomas Limberg vom Blog Breitengrad66 hat Wolfenbüttel als Kandidaten für seine persönliche Liste der schönsten Städte Deutschlands auserkoren. Das freut uns als Touristiker natürlich extrem. Thomas war im April anlässlich des Reisebloggercamps in Wolfenbüttel zu Gast. Auf seinem Blog macht er sich auf die Suche nach der schönsten Stadt Deutschlands und erkundet dabei die Lessingstadt. Erste Eindrücke gibt es auch in seinem Video über das Wochenende:

Reiseblogger sind begeistert von Wolfenbüttel

Viele Teilnehmer des Reisebloggercamps hatten Wolfenbüttel vorher überhaupt nicht auf dem Zettel und waren überrascht, wie schön es hier ist. Am treffendsten ist daher wohl Tanjas Beitrag von Reiseaufnahmen.de, die ihn mit Blind Date mit Wolfenbüttel betitelt hat. Nach der Veranstaltung haben neben Tanja und Thomas noch viele weitere Reiseblogger ihrem Namen alle Ehre gemacht und wie verrückt über das Wochenende gebloggt. Wir sind noch immer ganz verzaubert und möchten an dieser Stelle mal von Herzen Danke sagen für die vielen, vielen Beiträge. Was uns sehr freut: Die meisten sind wie Thomas von Wolfenbüttel regelrecht begeistert und möchten unbedingt noch mal wieder kommen.

Natürlich möchten wir euch die schönen Berichte nicht vorenthalten. Achtung, gaaaanz viel Lesestoff! Wir können leider nicht alle ausführlich vorstellen, das sprengt dann doch den Rahmen:

8 gute Gründe, nicht nach Wolfenbüttel zu fahren

Bevor ihr jetzt denkt, es gibt nur Lobeshymnen auf Wolfenbüttel und wir hätten uns die positive Berichterstattung nur erkauft, möchten wir euch gleich als erstes den Beitrag von Sandra auf Ihrem Blog tracksandthecity ans Herz legen, denn sie fand Wolfenbüttel gähnend langweilig und nennt euch deshalb 8 gute Gründe, nicht nach Wolfenbüttel zu fahren.

Ganz wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Die Blogger haben alle ohne Bezahlung über Wolfenbüttel berichtet. Im Rahmen des ReiseBloggerCamps haben wir allerdings die Übernachtungen kostenfrei gestellt.

Sehenswürdigkeiten in Wolfenbüttel

Zu Beginn des Reiseblogger-Wochenendes haben wir eine kleine aber sehr intensive Stadtführung mit den Teilnehmern gemacht. Das Schloss, die Herzog August Bibliothek, Lessinghaus, Bürger Museum und die Hauptkirche standen auf dem Programm. Nachzulesen sind die Sehenswürdigkeiten in Wolfenbüttel zum Beispiel bei Gina und Marcus von 2 on the go oder bei Annika, die ebenfalls die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Wolfenbüttel auf Reise-Liebe vorstellt. Susanne vom Blog Von Ort zu Ort gibt bei ihrem Bericht über das Speed-Sightseeing in Wolfenbüttel auch gleich Infos zu Öffnungszeiten und Preisen. In einem zweiten Beitrag berichtet sie, was sie rund um die Altstadt von Wolfenbüttel noch so entdeckt hat.

Ein Beitrag geteilt von Von Ort zu Ort. reisen (@vonortzuort.reisen) am Ein (perfektes) Wochenende in Wolfenbüttel

Viele der Blogger sind auch auf eigene Faust in Wolfenbüttel unterwegs gewesen und haben dabei ganz unterschiedliche Dinge entdeckt. Helga von Trolley-Tourist hat bei ihrem Wochenende in Wolfenbüttel gleich mal eine lange Liste erstellt, was man so alles entdecken könnte und über das ein oder andere auch schon ausführlich berichtet, z.B. über die Tortenkultur in WolfenbüttelLessing oder Casanova.

Kurze Videos zu den Entdeckungen des Tages hat Nicolo von Nicolos-Reiseblog erstellt:

Und Ina vom Blog Genussbummler hat sogar einen Plan für ein (perfektes) Wochenende in Wolfenbüttel erstellt. Simone vom Kultreiseblog lockten Fachwerk, Literatur und Jägermeister und ihr gefiel es so gut, dass sie zum Street Food im Juni schon wieder in Wolfenbüttel war. Wer einen Übernachtungstipp braucht, findet bei Lara von Try to travel und ihrer Wochenendreise nach Wolfenbüttel auch ein paar Infos zum Hotel.

Ein Beitrag geteilt von Try To Travel by Lara (@trytotravelbylara) am Nachtleben in Wolfenbüttel

Einen erfrischenden Beitrag hat Audrey von Audrey im Wanderland geschrieben. Bei ihr geht es vor allem um das Nachtleben in Wolfenbüttel. Denn natürlich ist bei so einem Barcamp auch das Netzwerken und miteinander Spaß haben ganz wichtig. Ob das in Wolfenbüttel gelungen ist? Jägermeister spielte jedenfalls eine erstaunlich kleine Rolle. Lakritz-Schnaps war das Thema des Abends 😉

Mit dem Wohnmobil in Wolfenbüttel

Es ist wirklich spannend, wie vielfältig die Themen sind, mit denen sich die Reiseblogger beschäftigt haben. Anne und Oliver sind mit dem Wohnmobil unterwegs. Klar, dass sie dann auch unseren Wohnmobilstellplatz unter die Lupe genommen haben. Fazit: Zentrale Lage und super Ausgangspunkt, wenn man mit dem Zug auch noch ein bisschen die Gegend erkunden will. Schaut mal rein: In die Auen der Oker: Mit dem Wohnmobil nach Wolfenbüttel.

Wolfenbüttel für Familien

Begeistert waren übrigens nicht nur die Hauptakteure des Reisebloggercamps. Stefan Wintermeyer hatte seine Kinder dabei und nutzte die Gelegenheit für einen Besuch im Stadtbad Okeraue. Allen hat es so gut gefallen, dass das ein paar Wochen später noch mal wiederholt wurde. Da entstand dann auch ein klasse Podcast* über die Bibliothek, das Schwimmbad und weitere Dinge, die von den Dreien in Wolfenbüttel entdeckt wurden. Ist zwar etwas länger, aber wirklich hörenswert.

Podacst über Wolfenbüttel auf Reisepassnummer.

Japan in Wolfenbüttel

Manche Blogger hatten es aber echt schwer einen Bezug zu ihren meist sehr speziellen Nischenblogs herzustellen. So ist zum Beispiel Daniela von Nippon Insider auf die Suche von Japan in Wolfenbüttel gegangen. Ob ihr das gelungen ist? Lest selbst. Es zeigt auf jeden Fall, wie sehr sie und andere etwas von ihrer Wolfenbüttel-Begeisterung mit ihren Lesern teilen wollten. Vielen Dank noch mal dafür.

Japan in Wolfenbüttel | Japan in Deutschland erleben

Das Reisebloggercamp

Wenn ihr Lust auf noch mehr Beiträge habt, folgt hier noch eine Übersicht von Beiträgen, die sich viel mit dem Reisebloggercamp beschäftigen, aber auch einen Wolfenbüttel-Teil beinhalten. Viel Spaß:

Go on Travel – Anja und Anne
Schöne Aussicht – Mad
Hubert Mayer – Hubert
Genussbummler – Ina
Mandys Abenteuerwelt – Mandy

So, ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Vermutlich seid ihr jetzt völlig erschlagen oder im Lesefieber. Viel Spaß bei der Lektüre.

Noch mehr Lesestoff über Wolfenbüttel

[Edit:] Natürlich habe ich welche vergessen, sind aber nicht weniger lesenswert. Hier also die Nachzügler:

Marion von Escape from reality hat auf ihrem Blog eine Serie In 20 Fotos um die Welt und stellt darin jetzt auch Wolfenbüttel in Bildern vor.
Auch ein Schaf war zu Gast. Ernsthaft! Schaf Paul ist ein Reiseschaf und ziemlich viel unterwegs. Zusammen mit seiner „Sekretärin“ Susanne hat Paul auch über Wolfenbüttel gebloggt.
Nicolo schreibt auf Nicolos Reiseblog, was man in Wolfenbüttel gesehen haben muss und Phil von Einzigartig Reisen findet, dass Wolfenbüttel viel mehr ist als Jägermeister.

*Da wir oben betont haben, dass kein Blogger Geld bekommen hat, möchten wir darauf hinweisen, dass wir Stefans zweiten Besuch mit Sachleistungen unterstützt haben.