Lessingtheater

»… mit deinen eigenen Augen« Lessingfestival 2016

2016 zum ersten Mal! Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Von Lena Simon und Alexandra Hupp.

April 2016 – die ersten wärmenden Sonnenstrahlen haben sich ihren Weg erkämpft und lassen Wolfenbüttel erstrahlen. Doch ist es wirklich nur der Frühling, dem dieser neue Glanz geschuldet ist? Die Stadt sieht so verändert aus… Auf dem Theatervorplatz kommen täglich Menschen zusammen, diskutieren, gestalten, genießen. Hier und dort stößt man im Stadtraum unvermutet auf überdimensionale Gegenstände, die von einem Tag auf den anderen ihr Aussehen verändern oder den Standort wechseln. Einige Gebäude und Fenster strahlen ungewohnt hell in der Dunkelheit der Nacht – währenddessen wird im Lessingtheater bis in die Morgenstunden ausgelassen getanzt und gefeiert. Aus leer stehenden Ladengeschäften tönt Musik, ein Chor singt in Sprachen, die von unbekannten Ländern erzählen.  Was bedeutet das alles?
Vom 21.o4. bis 13.o5. findet in Wolfenbüttel das »Lessingfestival 2016« statt.
»Wen interessiert heute noch Lessing? Der ist doch schon ewig tot …« denken jetzt die einen. Andere behaupten, er sei aktueller denn je. Letztendlich kann das jeder nur für sich selbst herausfinden. Der Titel »… mit deinen eigenen Augen« ist zugleich Lessingzitat. Er soll ermutigen, nicht blindlings vorgegebene Meinungen zu übernehmen, sondern selbst hinzuschauen und der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen. Gleichzeitig verdeutlicht er, dass unser persönlicher Blick immer nur eine von vielen möglichen Perspektiven darstellt.
Nicht nur am äußerlich veränderten Stadtbild lässt sich das Festival erleben. Wolfenbütteler Institutionen und Vereine haben gemeinsam ein vielfältiges Programm entwickelt, das für jeden etwas bereithält. An mindestens neun verschiedenen Standorten werden Festivalveranstaltungen stattfinden.
Sie sind passionierte Theatergänger?
Fiebern Sie den herausragenden Inszenierungen bekannter Lessingdramen entgegen oder lassen Sie sich von den zartfühlenden Liebesbriefen aus Lessings Korrespondenz mit Eva König verzaubern!  Sie erfreuen sich eher an den Spielarten anderer Genres? Bitte sehr, das Angebot ist breit: Sie können mit heutigen Künstlern auf Lessings Spuren wandeln, moderne Dichter im Wettstreit gegen die Kraft der Zeit erleben, transkulturellen Konzerten beiwohnen.
Auch für Kinder ist etwas im Programm. Nicht immer sind die Bezüge zu Lessings Werk offensichtlich, vieles knüpft am thematisch gesetzten Rahmen an, der seinen Bogen mit Schwerpunkt auf die »Identität« zu den Begriffen »Weltbürgertum«, »Vorurteil« und »Schwärmerei« spannt. Gerade diese Lessing´schen Worte sind es, die auch die aktuelle gesellschaftspolitische Lage mit ins Spiel bringen. Vorträge von anerkannten Experten aus dem Bundesgebiet versprechen ausgiebig Stoff zum Nachdenken und Diskutieren. Natürlich werden auch Wolfenbütteler zu Wort kommen: In verschiedenen Beteiligungsprojekten wird seit Monaten konzipiert, geprobt und gearbeitet. Angebote der Stadt Braunschweig ergänzen das Programm. Verständlicherweise kann an dieser Stelle nicht jeder der vielzähligen Programmpunkte einzeln benannt werden.
Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, die mehr wissen wollen und Lust haben, sich im Frühjahr ins Festivalleben zu stürzen, wird ab Mitte März ein ausführliches Festivalmagazin in der Touristinformation und der Theaterkasse erhältlich sein.
Vielen Dank und viel Vergnügen wünscht Ihnen das gesamte Team des Lessingtheaters!

Das gesamte Programm gibt es auch online: www.lessingtheater.de/festival

Facebook
Google+
https://echtlessig.de/mit-deinen-eigenen-augen-lessingfestival-2016/
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.