Pizza de la Casa im l´Oliveto

Dinner in Wolfenbüttel – Wo wir gerne Essen gehen


Dieses Jahr schlemmen wir uns echt durch Wolfenbüttel. Nach Frühstück und Mittagspause haben wir uns nun den Abend vorgenommen. Wohin mit Freunden? Wohin als Vegetarier? Italienisch, asiatisch oder rustikal? Wir nehmen euch mit, in sechs ganz unterschiedliche Gastrobetriebe. Wo geht ihr am liebsten Essen? Wir freuen uns über eure Anregungen.


Wolfenburger in der braubar

von Blogger Björn

Über unsere neue braubar hat euch meine Kollegin Alina schon an anderer Stelle berichtet. Endlich habe ich es auch mal geschafft und durfte dort mit einer großen Gästegruppe einen schönen Abend verbringen. Wir hatten rechtzeitig reserviert und so bekamen wir Platz im gemütlichen Gewölbe ganz für uns allein. Zuerst haben natürlich die verschiedenen Biere aus der hauseigenen Brauerei getestet aber dann hat sich die Mehrheit der Gruppen beim Essen wieder sehr einig gezeigt und den Wolfenbuger „Hauptstadt-Style“ bestellt. Eine wirklich gelungene Burger-Kreation vom Thorsten Nowak vom Blog Jailhousecooking.de. Das Teil ist ein Curry-Wurst-Burger – was an sich schon ein wirklich spannende Idee ist – und als Beilage könnt Ihr dann z. B. noch ganz „currywursttypisch“ einen Kartoffelsalat dazu bekommen, aber auch andere Salate finden sich als Beilagen. Ich hatte einen Tomaten-Brot-Salat, was den Burger schön frisch abgerundet hat. Unsere Gruppe fand den Burger sehr gelungen um nicht gar zu sagen: lecker! Das ich sogar bei der Entwicklung ein wenig bei der Namensfindung mitwirken durfte, ist aber außer Konkurrenz. Alles in Allem war es ein sehr schöner Abend in tollem Ambiente mit hausgemachten Biersorten, leckerem Wein für die „nicht Biertrinker“ und gutem Essen. Das war schön!

Vielen danke für Fotos an: Jailhousecooking /Thorsten Nowak


Pizzeria Tomato

von Bloggerin Dagmar

In der Kommissstraße 8 befindet sich ein kleiner Laden. Die Fassade ist mit den italienischen Farben und dem Logo, einer großen rot leuchtenden Tomate, geschmückt. Das ist die Pizzeria Tomato. Ich bin schon öfters an dieser kleinen Pizzeria vorbei gelaufen und war immer wieder erstaunt, wie voll die wenigen Tische drinnen und draußen doch sind.

Pizzeria Tomato
Pizzeria Tomato ©Kontraste, Frank Rutzen Photography

Auf einem unserer Abendspaziergänge durch Wolfenbüttel wollten wir es dann wissen und haben uns einen freien Tisch ergattert. Der kleine Gastraum ist gemütlich eingerichtet und auf die Tücken des niedrigen Fachwerkraumes wird mit Schildern wie „Vorsicht Beule“ oder „Bück Dich“ scherzhaft hingewiesen. Und so ist auch die Atmosphäre im Tomato: Chef Sahin und seine Frau Gülten sind mit Begeisterung dabei, begrüßen ihre Gäste sehr herzlich und immer mit einem sympathischen Lächeln. Die Pizza gibt es klein, normal und groß. Es dauert etwas, bis unser Essen kommt, denn die Beiden haben alle Hände voll zu tun. Das Warten hat sich gelohnt: die Pizza ist einfach nur lecker! Probiert es doch mal selbst aus: die Pizzeria Tomato ist längst schon kein Geheimtipp mehr, Sahin hat viele begeisterte und treue Gäste.

Die freundlichen Seelen der Pizzeria Tomato
Die freundlichen Seelen der Pizzeria Tomato ©Dagmar Steffenhagen, Stadt Wolfenbüttel

Schlossschänke

von Bloggerin Kerstin

Mein Freund Erich und ich lieben es nach unseren Motorradtouren zum Abschluss des Tages noch in der Schlossschänke zu essen. Von der Terrasse aus kann Erich sein Motorrad im Blick behalten und ich erfreue mich an dem schönen Ausblick auf das Schloss und das Zeughaus. In der Schlossschänke gibt es eine extra Bier- und Cocktailkarte. Ich trinke hier am liebsten die Altbier-Bowle, ich brauch ja nicht zu fahren ;-), mein Freund trinkt meist ein alkoholfreies Bier. Je nach Saison bietet die Küche der Schlossschänke neben der Hauptspeisekarte noch eine kleine Spezialitätenkarte zum Beispiel mit Spargel, Matjes oder Pfifferlingen. Bei den Speisen in der großen Karte ist die Auswahl an Burger oder Schnitzel sehr ansprechend. Ab und zu gönnt sich Erich auch einfach eine Currywurst mit Pommes. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist topp und das Essen sehr lecker. Neben der Terrasse gibt es im inneren der Schlossschänke zwei weitere Räume. Im vorderen Raum befindet sich die Theke und verschiedene Bereiche um nett zu sitzen und zu speisen. Der hintere Raum ist ein sehr gemütlicher Raucherbereich mit dunklen holzverkleideten Wänden in dem sich auch die Braunschweig Fans zum gemeinsamen Fußballspiel schauen treffen. Auch in der Woche lohnt sich ein Besuch in der Schlossschänke, denn dienstags ist Schnitzeltag. Guten Appetit!


l´Oliveto – Pizze e Pasta

von Bloggerin Stephanie

Italiener hat Wolfenbüttel einige zu bieten und jeder hat seine Vorzüge. Insbesondere mit Besuch gehe ich gern ins l´Oliveto. Ein nicht ganz unwichtiges Kriterium ist dabei der Preis. Vor allem, wenn man zum Essen einlädt, kann die Rechnung schnell mal sehr hoch werden. Im l´Oliveto ist der Preis für Pizza und Pasta absolut angemessen und gut kalkulierbar, auch mit größeren Gruppen. Dazu kommt, dass ich als Vegetarierin eine große Auswahl geboten bekomme. Außerdem gefällt mir die Lage. Parkt man am Schlossplatz, kann man mit einem kleinen Schlenker über Schulwall und Krumme Straße, vorbei an der Hauptkirche – mal eben auf die Schnelle – dem Besuch den schönsten Teil der Stadt zeigen und wenn das Wetter mitspielt sitzt man draußen zwischen Fachwerkhäusern und Olivenbäumen. Aber auch innen gefällt mir das Ambiente. Es ist modern und dennoch gemütlich und übrigens immer gut besucht. Eine Reservierung ist daher unbedingt angebracht. Und nicht zuletzt, schmeckt es uns einfach im l´Oliveto. Ich sag nur “Pizza de la Casa“ und „Penne Funghi“ mit ordentlich Parmesan. Mmmmh.


Wok In

von Bloggerin Alina

Ich bin ein Mensch der wahnsinnig gern essen geht. Wolfenbüttel hat da auch einiges zu bieten. Letztens erst hatte ich mal wieder Appetit auf die asiatische Küche. In Wolfenbüttel gibt es viele asiatische Restaurants. Da ich mich aber immer so schwer entscheiden kann, welches Gericht ich wählen soll, gehe ich super gern ins Wok In im Kulturbahnhof. Dort gibt es nämlich die Möglichkeit Buffet zu essen. Das Besondere an dem Buffet im Wok In ist, dass ich mir nicht nur die fertigen Gerichte am Buffet aussuchen kann. Auch rohe Zutaten, also Fleisch, Gemüse, Nudeln, Reis, etc. kann ich mir an der Roh-Theke zusammenstellen und dabei zuschauen, wie diese frisch von den Köchen entweder im Wok oder auf dem Teppanyaki (Asiatischer BBQ) zubereitet werden. Ein echtes Erlebnis! Toll ist auch, dass ich mir  so immer wieder neue Variationen zusammenstellen kann und mein ganz persönliches Gericht erhalte. Jedes Mal wieder mache ich aber den Fehler so viel zu essen, dass ich eigentliche keinen Platz mehr für das tolle Dessertbuffet habe … aber die Naschkatzen unter euch stimmen mir mit Sicherheit zu, dass für Eis und Süßes irgendwie immer noch Platz ist ;). Wenn ihr also mal wieder Lust auf asiatisch habt, kann ich euch das Wok In nur empfehlen.


Da Giovanni

von Bloggerin Sandra

Das Kochen zählt zwar zu meinen liebsten Freizeitaktivitäten – aber ab und zu darf die Küche abends auch gerne mal kalt bleiben. Dann heißt es für mich und meinen Mann: Ab ins Restaurant und bekochen lassen 🙂

Gastraum des Da Giovanni
Gemütliche Atmosphäre mit Schiffsoptik ©Kontraste, Frank Rutzen Photography

Für mich als Vegetarier bietet sich der Gang zum Italiener an, da kommen sowohl Fleischesser als auch Gemüseliebhaber auf ihre Kosten. Uns zieht es daher regelmäßig ins Da Giovanni in die Harzstraße. In den Sommermonaten wurde fleißig renoviert, so dass sich ein Besuch gleich doppelt lohnt. Eine große Auswahl an Pizza, Pasta und Salaten – mit und ohne Fleisch-  sowie verschiedene Fleischgerichte lassen uns die Entscheidung wie immer schwer fallen. Geschlemmt wird in gemütlicher Atmosphäre in Schiffsoptik und auf zwei verschiedenen Ebenen, die durch eine Wendeltreppe voneinander getrennt sind. Natürlich darf nach einem leckeren Dinner auch der Nachtisch nicht fehlen – wenn schon, dann auch richtig :-). Heute entscheiden wir uns für zwei echte Klassiker: Mousse au Chocolat und Panna Cotta mit Erdbeerpüree – hmmm lecker. Genießen könnt ihr übrigens täglich im „Da Giovanni“. Das Restaurant hat keinen Ruhetag.

Dessert im Da Giovanni
Leckeres Dessert im Da Giovanni ©Sandra Lüddecke, Stadt Wolfenbüttel

Tipp: Auch in der Mittagszeit lohnt sich der Weg zu „Da Giovanni“. Hier lockt ein reichhaltiges italienisches Mittagsbuffet zum kleinen Preis die Feinschmecker an den Tisch.

Facebook
Google+
http://echtlessig.de/dinner-in-wolfenbuettel-wo-wir-gerne-essen-gehen/
INSTAGRAM

2 Gedanken zu “Dinner in Wolfenbüttel – Wo wir gerne Essen gehen

  1. In dem Artikel ü er manche Restaurants in Wolfenbüttel wurden einige sehr gute und zum Teil alteingesessene gastronomische Betriebe vergessen die zu Wolfenbüttel dazu gehören. So zum Beispiel das italienische Restaurant La Domenica welches zu den besten seiner Art in Wolfenbüttel und Braunschweig zählt. Wan bao welches definitiv zu Wolfenbüttel zählt fehlt auch. Nicht zu vergessen der neue burgerladen moms Burger der einfach eine super Bereicherung für Wolfenbüttel dastellt. Wenn man ein Dorf weiter schaut gibt es in halchter auch noch Odysseus welches auch echt top ist und auch fast immer voll. Mit freundlichen Grüßen Malte Pickavé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.